logo
Klinikguide.at-Special: Gesund in Wien
Kompakt und kompetent: Der Schnell-Wegweiser in allen Gesundheitsfragen für Wiener*innen

Wer ist mein Patientenanwalt. Wo finde ich die beste Hebamme. Welche gemeinützigen und privaten Spitäler gibt es in Wien. Der Schnell-Wegweiser mit den wichtigsten Gesundheits-Informationen für alle Menschen, die in Wien leben.

Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft: Dr.in Sigrid Pilz

WER IHNEN IN MIT RAT UND TAT ZUR SEITE STEHT

Patient*innen brauchen eine starke Stimme, die sie bei persönlichen Anliegen unterstützt. Und genau das leistet die Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft. Außerdem kümmert sie sich darum, dass Missstände im Gesundheitswesen abgestellt werden. Hier finden Sie Ihren direkten Draht zur Wiener Patientenanwaltschaft.

 

 

Die große Klinikübersicht

WO SIE ALLE KLINIKEN WIENS IM SCHNELLÜBERBLICK FINDEN

Der  Wiener Gesundheitsverbund ist der größte Gesundheitsdienstleister Österreichs und das Rückgrat der Gesundheitsversorgung der Stadt Wien. Umfangreiche
In den Kliniken wurden 2020 rund 235.000 Patient*innen stationär betreut. Dazu kommen 4,3 Millionen ambulante Patient*innenkontakte. Spitzenmedizin auf höchstem Niveau, erstklassige Pflege und ein optimales Arbeitsumfeld sind die Grundpfeiler im Wiener Gesundheitsverbund. In unserer Klinikguide.at-Schnellübersicht finden Sie natürlich neben den gemeinnützigen Kliniken Wiens auch alle Privatkliniken in der Donaumetropole. Hier geht`s zu den Details.

 

Alle wesentlichen Wiener Gesundheitsadressen

WO SIE AN DER RICHTIGEN WIENER GESUNDHEITSADRESSE SIND

Wichtige Adressen von hilfreichen und informativen Gesundheitsplattformen in Wien: Von den Serviceseiten der Ärztekammer Wien, über die Website der Stadt Wien, die umfangreiche Services und Informationen rund um die Themen Gesundheit und Soziales bietet, bis hin zur  kaum bekannten, aber umso profunderen HEALTH.DigitalCity.Wien, die gemeinsam mit Initiator Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn die brennendsten Fragestellungen rund um Future Tech und Digitalisierung im Gesundheitsbereich präsentiert. Hier finden Sie alle wesentlichen Infoseiten für Gesundheitsinteressierte in Wien.

 

 

Aktuell auf Klinikguide.at: Wiener Experten im Gesundheits-Talk

Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, im Talk.

HALTEN UNSERE ÄRZT*INNEN DER BELASTUNG STAND?

Die Lehren aus der Pandemie: Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, im Talk. Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer ist seit Beginn der Pandemie im Dauereinsatz: Für seine Kolleg*innen, und damit auch für unser gesamtes Gesundheitssystem. Das Interview finden Sie hier.

Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein

WELCHE GEBURTSMETHODE IST DIE BESTE?

Im Gespräch mit O. Univ.-Prof. Peter Husslein über vaginale Geburt, Kaiserschnitt, sekundäre Sectio und die Herausforderungen der Geburtshelfer. Treffender kann man den Unterschied zwischen vaginaler Geburt und Kaiserschnitt nicht formulieren: „Die einen besteigen einen Berg, während die anderen mit der Gondel hinauffahren. Beide haben am Gipfel denselben Blick. Aber es hat sicher diejenige, die den Berg bestiegen hat, das tiefere Bergerlebnis.“ Das Interview mit dem Wiener Geburtsspezialisten lesen Sie hier.

 

Prof Dr. Siegfried Meryn

MÜSSEN MÄNNER MEHR LEIDEN?

Männer werden schneller krank und leiden als Kinder doppelt so häufig an Kinderkrankheiten. Männer sterben im Schnitt fünf Jahre früher als Frauen. Zwischen 30 und 50 Jahren erleiden Männer sechsmal häufiger einen Herzinfarkt. Es gibt mehr männliche Fehlgeburten. Männer haben häufiger genetische Defekte. Auf zwei krebskranke Frauen kommen drei krebskranke Männer. Professor Siegfried Meryn im Talk über die Schwächen des starken Geschlechts.

Komplexitätsforscher Stefan Thurner

WIE DIGITAL IST UNSER GESUNDHEITSSYSTEM?

Digitalisierung ist ein großes Thema in der Gesundheitsvorsorge. Der Physiker und Komplexitätsforscher Stefan Thurner erzählt im Interview, welche Hürden diesbezüglich in Österreich noch zu nehmen sind, warum die großen Player im Gesundheitssystem keinen Vorteil darin sehen, ihre Daten zu teilen oder gemeinsam zu nutzen.  Das Interview lesen Sie hier.